Zufallsbilder
Großes Gedränge
Hallo Gast!
Benutzername:Passwort:
Beim nächsten Besuch automatisch anmelden?
→ Registrierung  → Passwort vergessen
→ Erweiterte Suche


Bewerten:
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
  10 

Vorheriges Bild:



Mk3 Innenraum  
166 205 Southall
Beschreibung: Southall, ein etwas größerer Bahnhof am Westrand Londons. Haltestation von Lokal- und Regionalzügen die London in Richtung Bristol und Oxford verlassen.

Und bekannt nicht zuletzt durch das Zugunglück von 1997. Damals war ein HST der noch jungen GWR von Swansea nach Paddington unterwegs, die ganze Zeit mit deaktiviertem weil defektem AWS-System. AWS funktioniert zwar ein ganzes Stück anders als unsere PZB, erfüllt aber letztlich den gleichen Zweck. Grundsätzlich war es auch erlaubt, Züge ohne AWS auf die Strecke zu schicken, allerdings mussten darüber die Stellwerker informiert werden. Damit war ihnen dann verboten, den betroffenen Zug auf potentielle Kollisionskurse mit anderen Zügen zu schicken.

So fuhr der Zug also von der Westküste einmal quer durch's Land gen Hauptstadt, die ganze Zeit unter der Kontrolle desselben Tf. Der Bahnhof Southall liegt gut 15 km vor dem Endbahnhof Paddington, und der Fahrer tat bei vollen 200 km/h, was man in einem auf diese Art defekten Zug besser nicht tut: Er packte seine Tasche, in Erwartung des nahenden Schichtendes. Als er damit fertig und seine Aufmerksamkeit wieder der Fahrwegbeobachtung widmete, sah er noch gerade ein rotes Signal vorbeischießen, doppelgelb und gelb waren schon unbemerkt überfahren worden. Die Notbremse aktivierte er noch, aber das konnte auch nicht mehr verhindern dass der HST in Southall mit immer noch 130 km/h durch einen leeren Schüttgutzug fuhr, der gerade alle vier Gleise der Great Western Railway überquerte um in den Güterbahnhof East Southall zu gelangen - dem Stellwerker vor Ort war vom defekten AWS nichts gesagt worden, er hatte keinen Grund zur Annahme dass der HST nicht bremsen würde.

Das Resultat waren am Ende 6 tote Zuginsassen, ein zur Hälfte zerstörter HST und ein weiterer Tiefschlag für die britische Bahn. Nicht zu den Toten zählten derweil der Tf, der im Nachhinein wegen fahrläsiger Tötung verurteilt wurde, und auch nicht der Mangaging Director - CEO wie man heute sagen würde - der GWR. Er saß in Wagen G, der fast vollständig vom hinteren Triebkopf zermalmt wurde, und machte sich in Southall einen Namen durch die Koordinierung der Ersthelfer und Kümmern um die Passagiere.
Bildtyp/-art:
Schlüsselwörter:  
Datum: 24.05.2019 15:35
Hits: 382
Downloads: 0
Bewertung: 0.00 (0 Stimme(n))
Dateigröße: 472.8 KB
Hinzugefügt von: Darth Sauron
Kommentare
Keine Kommentare
 Nächstes Bild:



166 204 Paddington