Zufallsbilder
Brühl Liblarer Straße 30.08.2017
Hallo Gast!
Benutzername:Passwort:
Beim nächsten Besuch automatisch anmelden?
→ Registrierung  → Passwort vergessen
→ Erweiterte Suche


Bewerten:
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
  10 

Vorheriges Bild:



Sengelmannstraße, zurückbleiben  
Hauptbahnhof Nord [L]
Beschreibung: Der Großteil der Informationen stimmt sogar noch - aber eine Straßenbahn wird man am Ostausgang nicht mehr finden. Genauso wenig übrigens die Fußgängerkorridore, über die man direkt zu ihren Bahnsteigen kam - sie sind noch vorhanden, wurden aber Ende der 90er geschlossen, um die Übersichtlichkeit des östlichen Sperrengeschosses zu verbessern.

Ebenso bereits geschlossen ist der Ausgang Kunsthalle, nachdem dieser irgendwann zum Hauptdrehkreuz der Hamburger Drogenszene wurde, weil abgelegen und uneinsehbar. Gleiches trifft auf den Ausgang Ernst-Merck-Straße zu, den man durch die perforierten Sperrbleche in der Zwischenebene immer noch erkennen kann. Und ich setze noch einen obendrauf: Weite Teile des hier geplanten Fußgängertunnel-Systems wurden gar nicht erst gebaut, wie zum Beispiel ein unterirdischer Übergang zum Hauptbahnhof Süd. Das übernimmt im Grunde seit 1980 der Tunnelbahnsteig der S-Bahn.

Man merkt: Hauptbahnhof Nord war groß geplant - vielleicht eine Nummer zu groß.
Bildtyp/-art:
Schlüsselwörter:  
Datum: 10.02.2018 22:37
Hits: 1265
Downloads: 0
Bewertung: 0.00 (0 Stimme(n))
Dateigröße: 490.2 KB
Hinzugefügt von: Stolt Jensenberg
Hersteller: samsung
Modell: SM-G950F
Belichtungszeit: 1/10 sec(s)
Blende: F/1.7
ISO-Zahl: 800
Aufnahmedatum: 21.01.2018 21:06:45
Brennweite: 4.2mm
Kommentare
ET-471-082
Member

Registriert seit: 17.02.2008
Kommentare: 610
Hauptbahnhof-Nord wurde f├╝r das Alsterzentrum mitgeplant. Bei Verwirklichung des damals angedachten Alsterzentrums w├Ąre der Tunnel Richtung Sengelmannstra├če unter der Ellmenreichstra├če in offener Bauweise mitgebaut worden. Diese Bauweise verbietet sich seit Aufgabe des Alsterzentrums 1973, so dass es intern bereits 1973 festgestanden hat, dass f├╝r die U4 ein neuer Weg durch die Innenstadt gesucht werden muss, wodurch die U4 dann nicht mehr nach Osdorf, sondern nach Lokstedt - Niendorf fahren wird.
10.02.2018 23:24 OfflineET-471-082ET-471-082 at wtnet.de
Stolt Jensenberg
Member

Registriert seit: 18.06.2009
Kommentare: 6008
Ja und nein
Die Bauweise verbietet sich nicht, das Alsterzentrum h├Ątte nur den Vorteil geboten, dass die offene Ellmenreichstra├če bei so einer riesigen Baustelle auch nicht mehr gro├č aufgefallen w├Ąre. Ohne hingegen schon, zumal dann die Bebauung noch da w├Ąre. Klar, dass man das dann auch f├╝r die U5 nicht mehr wollte. Theoretisch m├Âglich w├Ąre es dennoch.

Au├čerdem ist dieses Teildebakel ja im Osten der Haltestelle und hat daher mit der Streckenf├╝hrung im Westen nix zu tun. Hier hat man zwei ganz andere Probleme: Erstens m├╝sste man den halben Wallringtunnel aufrei├čen - Gemeinschaftsbauwerk sei Dank - und zweitens hat man beim Bau des Durchmessertunnels ein Haus westlich vom Hauptbahnhof Nord nicht abrei├čen wollen, was man aber f├╝r die Anfahrt der S├╝dr├Âhre muss, weil es so tief gegr├╝ndet ist, dass der Weg f├╝r den Tunnel versperrt ist. Das ist auch der Grund, wieso man von JG kommend im S├╝dtunnel nur den unfertigen Anfahrtsstutzen f├╝r den Tunnelbohrer sieht, w├Ąhrend in der Gegenrichtung die komplette Einf├Ądelung der U4 gleich mitgebaut wurde. Ich wei├č nicht, was man sich dabei gedacht hat, man glaubte ja wohl nicht dass sich das Haus nach 1968 langsam aufl├Âsen w├╝rde.
10.02.2018 23:45 OfflineStolt Jensenberg
ET-471-082
Member

Registriert seit: 17.02.2008
Kommentare: 610
Nat├╝rlich w├Ąre es heute noch m├Âglich, den Tunnel Richtung Sengelmannstra├če in offener Bauweise unter der Ellmenreichstra├če zu bauen. Nur das w├╝rde heute ohne dem Alsterzentrum wesentlich mehr auffallen als mit Alsterzentrum. Genau das will man seit Aufgabe des Alsterzentrums f├╝r die U4-alt/U5-neu vermeiden. Vielleicht hat man im Zuge des Alsterzentrums auch an einen Abriss des Hauses westlich vom Hauptbahnhof geglaubt?
11.02.2018 13:16 OfflineET-471-082ET-471-082 at wtnet.de
Stolt Jensenberg
Member

Registriert seit: 18.06.2009
Kommentare: 6008
Denkbar
Die ganze Planung ist eh total bekloppt. Aber meiner Meinung nach h├Ątte man die Ellmenreichstra├če nicht scheuen m├╝ssen oder sollen. Klar, das f├Ąllt auf, aber mit guter Baustellenplanung und -Logistik schafft man das. In Frankfurt war ├╝ber Jahre die Leipziger Stra├če offen, Bockenheim hat's ├╝berlebt
11.02.2018 13:25 OfflineStolt Jensenberg
ET-471-082
Member

Registriert seit: 17.02.2008
Kommentare: 610
Aber die Anwohnerproteste in der Ellmenreichstra├če w├Ąren ohne Alsterzentrum gr├Â├čer als mit Alsterzentrum geworden. Also wird (eigentlich schon seit 1973) ein neuer Weg des geringeren Widerstandes f├╝r die U4-alt/U5-neu gesucht.
11.02.2018 13:34 OfflineET-471-082ET-471-082 at wtnet.de
 Nächstes Bild:



Hauptbahnhof Nord [L]