Zufallsbilder
Das Stellwerk in Heerdt
Hallo Gast!
Benutzername:Passwort:
Beim nächsten Besuch automatisch anmelden?
→ Registrierung  → Passwort vergessen
→ Erweiterte Suche
Home → [13] off Topic → Stadt und Architektur → Hamburg → TU Hamburg


Bewerten:
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
  10 

Vorheriges Bild:



Hamburg Lombardsbrücke  
TU Hamburg
Beschreibung: Als mir vier Bilder für diese Runde so wenig erschienen fiel mir ein, dass ich ja noch Drohnenbilder zur freien Verfügung vom Herrn Mitbewohner habe.

Also gucken wir uns heute die TU von der anderen Seite an. Diesmal ist, zusammen mit der 142-Haltestelle "Kasernenstraße/TU Hamburg", das A-Gebäude im Vordergrund (nice water damage bro) - das ganze Zeug dahinter kennen wir ja schon. Interessant wird's hinter dem Audimax: Dort liegen mit begrünten Dächern links Audimax 2 + Mensa und rechts die TU-Bibliothek. In außen baugleichen Gebäuden, die sich nur innen durch die Nutzung unterscheiden. Dahinter kommt wiederum die Denickestraße, die die Uni in einen Nord- und Südteil trennt. Wir betrachten dahinter den Südteil mit den dunkelroten Gebäuden - hier hat 1978 die Geschichte der TU begonnen, alle Gebäude des Nordteils wurden erst 1991 bis 2012 gebaut. Man merkt es teilweise: Der Hörsaal im K-Gebäude (das erste Gebäude rechts hinter der Bib) ist noch holzvertäfelt und die Lüftung ist ständig kaputt, weshalb K-0506 auch "die Sauna" genannt wird. Dahinter kommen dann noch M und N.

Ein architektonischer Ausreißer, den ich persönlich sehr mag, ist das O-Gebäude ("Technikum"), hier sehr versteckt liegend mit einem grauen Flachdach und grünen Fassadenplatten. Innen wie außen voll 70er. Ich hatte dieses Semester sogar eine Veranstaltung da drin - leider war die aber _so_ unnötig, dass selbst das Gebäude da keinen Anreiz mehr schuf zu ihr zu erscheinen.

Auf dem Südgelände lag übrigens bis in die 70er das Krankenhaus Harburg, das nach dem Baubeginn weiter nach Heimfeld verlegt wurde und heute als AK Harburg bekannt ist. Ein Relikt davon ist das Q-Gebäude (hier nicht sichtbar weil zu klein), in dem seit 2012 Lernräume untergebracht sind - vorher war hier bis in die 90er das Gesundheitsamt drin.

Manchmal frage ich mich ja übrigens, wie bekannt die TUHH eigentlich in Hamburg selbst ist, bedenkt man, dass sie durch ihre Lage im tiefsten Harburg doch ziemlich weit weg vom Schuss ist. Die Uni Hamburg dürfte allen Einwohnern bekannt sein, aber die TU? Manchmal fürchte ich, wir sind standortbedingt etwas unterrepräsentiert...
Bildtyp/-art:
Schlüsselwörter:  
Datum: 30.07.2017 07:52
Hits: 1173
Downloads: 0
Bewertung: 0.00 (0 Stimme(n))
Dateigröße: 492.4 KB
Hinzugefügt von: Stolt Jensenberg
Belichtungszeit: 1/143 sec(s)
Blende: F/2.2
ISO-Zahl: 100
Aufnahmedatum: 08.05.2017 18:55:29
Brennweite: 4.7mm
Kommentare
Darth Sauron
Administrator

Registriert seit: 15.03.2012
Kommentare: 8490
Willkommen
In meinem Tagesgeschäft. Weisheit und Erleuchtung wollen halt versteckt gehalten werden. Notfalls eben in Harburg.
30.07.2017 11:30 OnlineDarth SauronTheArkerportian at yahoo.comhttp://www.mm-trains.de
Stolt Jensenberg
Member

Registriert seit: 18.06.2009
Kommentare: 5399
Bedenkt man
wie bekannt die UHH ist und was für ein Drecksladen das ist, dürfte das sogar gut funktionieren.
30.07.2017 11:57 OfflineStolt Jensenbergjan.scholtyssek at outlook.de
Stolt Jensenberg
Member

Registriert seit: 18.06.2009
Kommentare: 5399
22.05.2018
Man muss es ja mal erwähnen: https://www2.tuhh.de/tuhh40-jahre/2018/05/04/die-tuhh-feiert-ihr-40-jaehriges-jubilaeum-dieses/
22.05.2018 15:55 OfflineStolt Jensenbergjan.scholtyssek at outlook.de
 Nächstes Bild:



Jungfernstieg