Zufallsbilder
M-AN 6542 in Bergen
Hallo Gast!
Benutzername:Passwort:
Beim nächsten Besuch automatisch anmelden?
→ Registrierung  → Passwort vergessen
→ Erweiterte Suche
Home → [14] Zeichnungen, Gem├Ąlde → Fahrzeugskizzen → Deutschland → ├ľPNV → VAG-Baureihe DT1


Bewerten:
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
  10 

Vorheriges Bild:



KVB GT8 1877  
VAG-Baureihe DT1
Beschreibung: Der gleichaltrige Bruder der M├╝nchner A-Z├╝ge ist der N├╝rnberger DT1 - das kann man, denke ich, auch sehen.

Angefangen hat alles 1970 genau wie beim A-Zug, die Wagen waren damals bis auf die Lackierung quasi baugleich. Einziger Unterschied - wobei ich nicht wei├č, ob diese damals ├╝berhaupt schon in M├╝nchen vorhanden war - war die fehlende LZB. Dank dieser Tatsache waren gerade in den Anfangsjahren oft Z├╝ge leihweise in der jeweils anderen Stadt unterwegs.

W├Ąhrend die SWM aber damals wie heute sehr konservativ arbeitet und die Baureihe weder bis zum Bauende 1984 noch bis 2017 in irgendeiner Form wirklich ver├Ąnderte, arbeitete man in N├╝rnberg schon damals an der stetigen Weiterentwicklung der Wagen. Ab 465/466 wurden alle Wagen serienm├Ą├čig mit Drehstromantrieb ausger├╝stet, ungef├Ąhr der aus den Berliner F84. 2006 kamen T├╝rwarnlampen innen und au├čen hinzu und um 2010 herum wurden alle Drehstrom-DT1 von Rollbandanzeigen auf LED-Anzeigen umgebaut. Fairerweise muss man sagen: Den Neulack im VAG Corporate Design hat bis heute nur ein Teil der DT1 erhalten, ├Ąhnlich wie in der Landeshauptstadt. Erfolgreicher ist man da in der Ausmusterung: Die 1. Bauserie (401 - 433) ist komplett aus dem Betrieb verschwunden und generell findet man nicht mehr so viele Gleichstromwagen.

Das ging nicht immer so einfach. Oft kam es vor, dass N├╝rnberg sich wegen Fahrzeugmangel A-Z├╝ge aus M├╝nchen ausleihen musste - ├Âfter als umgekehrt. Abgesehen von Leiheins├Ątzen kamen 2003 auch sechs A-Z├╝ge permanent nach N├╝rnberg und waren dort mit VAG-Logo bis 2009 im Einsatz, dann wurden sie zusammen mit den DT1.1 durch den DT3 ersetzt. Bedenkt man, dass die MVG sich heute an jeden funktionsf├Ąhigen A2 klammert, w├Ąre es vielleicht keine dumme Idee gewesen, damals ein paar DT1.1 zu ├╝bernehmen und diese auf MVG-Standard umzur├╝sten, aber die Bayern muss man ja bekanntlich eh nicht verstehen...



Land: Deutschland
Betrieb: VAG N├╝rnberg
Hersteller: MAN, O&K, Rathgeber
Typ: DT1
Anzahl: 64+6
Angeschafft: 1970 - 1984
Ausmusterung: seit 2010 (nur DT1.1)
Nummern: 401 - 528 und 561 - 572
Bildtyp/-art:
Schlüsselwörter:  
Datum: 16.04.2017 18:25
Hits: 3986
Downloads: 1
Bewertung: 3.34 (24 Stimme(n))
Dateigröße: 94.0 KB
Hinzugefügt von: Stolt Jensenberg
Kommentare
Darth Sauron
Administrator

Registriert seit: 15.03.2012
Kommentare: 8276
Sind ├╝brigens
sehr gelungen die Zeichnungen
16.04.2017 21:53 OfflineDarth SauronTheArkerportian at yahoo.comhttp://www.mm-trains.de
Stolt Jensenberg
Member

Registriert seit: 18.06.2009
Kommentare: 5266
<3 <3
Gn├Ądigerweise habe ich ja mittlerweile einen gewissen Pool an Zeichnungen, wo ich mich an Komponenten bedienen kann. Unter diesem Ding steckt der M3, der Unterbau ist vom F-Zug.
16.04.2017 23:28 OfflineStolt Jensenbergjan.scholtyssek at outlook.de
Darth Sauron
Administrator

Registriert seit: 15.03.2012
Kommentare: 8276
So in der Art
mach ich das auch. Einen Teil (meistens eine T├╝r oder eine Reihe Fenster) von nem fertigen Wagen ├╝bernehmen, und daraus St├╝ck f├╝r St├╝ck den neuen machen. Und sei's ne Sm3 aus nem Flirt (Spoiler Alert)

Drehgestelle, Unterbauten etc. sind aber immer Einzelanfertigungen, einfach weil's nie genau passt mit dem Ma├čstab etc.
17.04.2017 16:14 OfflineDarth SauronTheArkerportian at yahoo.comhttp://www.mm-trains.de
Stolt Jensenberg
Member

Registriert seit: 18.06.2009
Kommentare: 5266
Das letzte Drehgestell, das ich komplett neu gezeichnet habe, ist das vom DT4. Ansonsten nehme ich immer ein vorhandenes und passe es an, hier vom 420er. Drehgestelle sind purer Krebs beim Zeichnen.
17.04.2017 22:57 OfflineStolt Jensenbergjan.scholtyssek at outlook.de
Stolt Jensenberg
Member

Registriert seit: 18.06.2009
Kommentare: 5266
Nachtrag zur Beschreibung
Laut Wikipedia war die LZB in M├╝nchen zwar schon seit 1971 vorhanden, aber benutzt wird sie erst seit den 90ern. Auch nett, in Berlin wurde sie ziemlich gleichzeitig wegen Altersschw├Ąche au├čer Betrieb genommen...
02.05.2017 00:59 OfflineStolt Jensenbergjan.scholtyssek at outlook.de
 Nächstes Bild:



MVG-Baureihe A