Zufallsbilder
B-V 3261 M46 Südkreuz 19.06.2008 (BVG)
Hallo Gast!
Benutzername:Passwort:
Beim nächsten Besuch automatisch anmelden?
→ Registrierung  → Passwort vergessen
→ Erweiterte Suche
Home → [14] Zeichnungen, Gemälde → Fahrzeugskizzen → Deutschland → Ã–PNV → Rheinbahn NF6


Bewerten:
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
  10 

Vorheriges Bild:



Rheinbahn GT8S/GT8SU  
Rheinbahn NF6
Beschreibung: Das war ja wohl offensichtlich, dass der als nächster drankommt, oder?

Was mir hingegen überhaupt nicht klar ist: Wie klappt das bei diesen Wagen mit den Kupplungen vorne? Werden die irgendwie zur Seite klappt solange sie nicht benötigt werden? Abmontiert kann ich mir jedenfalls kaum vorstellen, und hinter den Plastikkästen dürfte kaum genug Platz dafür sein. Und werden die Plastikstoßstangen irgendwo im Wagen mitgeführt oder gibts irgendwo auf dem BTF einen großen Stapel von den Teilen von allen Wagen die gerade als Hintermann in einer Doppeltraktion unterwegs sind?

Und was hat es mit diesem Wagentyp auf sich, dass sowohl Rheinbahn als auch SWB ein paar davon in schneeweiß herumfahren lassen? Fragen über Fragen...
Bildtyp/-art:
Schlüsselwörter:  
Datum: 06.06.2016 18:24
Hits: 2135
Downloads: 1
Bewertung: 2.67 (3 Stimme(n))
Dateigröße: 34.4 KB
Hinzugefügt von: Darth Sauron
Kommentare
Markus
Administrator

Registriert seit: 11.03.1970
Kommentare: 766
Kupplung
Die Kupplungsabdeckung wird einfach nach oben gefahren und bleibt ansonsten, wo sie ist. Die Kupplung selbst wird nicht geklappt, sondern ein Stück nach innen gefahren.

Hier ein Link, wo man zumindest das mit der Abdeckung erahnen kann: https://farm2.staticflickr.com/1482/24602527814_fc6e538340_b.jpg
06.06.2016 18:41 OfflineMarkusmarkus at mm-trains.dehttp://www.mm-trains.de298446705
Darth Sauron
Administrator

Registriert seit: 15.03.2012
Kommentare: 8512
Ah, OK.
Auch wenn das heißt dass die Zeichnung wohl nachgebessert werden muss.
06.06.2016 18:45 OnlineDarth SauronTheArkerportian at yahoo.comhttp://www.mm-trains.de
Turbo364
Member

Registriert seit: 28.01.2010
Kommentare: 987
Also Mike, die Anordnung der Sandkastendeckel sind nicht alle richtig, am A-Teil befindet sich einer unter dem Fahrerstandsfenster und der zweite unter dem rechten Fahrgastraumfenster (der Deckel unter dem linken Fenster wo die Matrix drüber ist weg). Im B-Teil befindet sich ein Deckel unter dem Fenster wo die Matrix drüber ist, und der zweite unter dem Fenster am Wagenende.
Die Spiegel der Düsseldorfer Nf6 sind anders... die haben so eine Art dreieckigen Halter oben.
Der senkrechte Strich im Fenster am Wagenende im Fahrerstandslosen Kopf muss weg. Aber nur der senkrechte.
Im seitlichen Fahrerstandsfenster muss der waagerechte Strich unter den senkrechten (das Fenster zum Aufschieben ist über dem anderen).
Die Belüftungsgitter an der unteren Seite der Glasscheibe in den Türen, in Echt sehr gut zu erkennen, fehlt.
Die Matrixen sind etwas kürzer als die Fenster breit sind.
07.06.2016 08:18 OfflineTurbo364
Turbo364
Member

Registriert seit: 28.01.2010
Kommentare: 987
Für den B-Kopf:
image_id=75559
07.06.2016 08:23 OfflineTurbo364
Darth Sauron
Administrator

Registriert seit: 15.03.2012
Kommentare: 8512
Ich merke schon
ich sollte zu meiner alten Regel zurückkeheren, wenn ich nen Wagen für fertig halte, ihn erstmal ein paar Tage liegen zu lassen, und dann zu schauen ob er wirklich fertig ist...
07.06.2016 08:41 OnlineDarth SauronTheArkerportian at yahoo.comhttp://www.mm-trains.de
Turbo364
Member

Registriert seit: 28.01.2010
Kommentare: 987
Aber es gibt auch das Sprichwort, 4 (oder auch mehr) Augen sehen mehr als 2
07.06.2016 08:53 OfflineTurbo364
 Nächstes Bild:



SWB R1.1