Zufallsbilder
Mercedes Citaro Facelift O530 CNGNr.105 der BOGG
Hallo Gast!
Benutzername:Passwort:
Beim nächsten Besuch automatisch anmelden?
→ Registrierung  → Passwort vergessen
→ Erweiterte Suche
Home → [12] Bus, Tram und Zug virtuell → BeamNG.drive


Bewerten:
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
  10 

Vorheriges Bild:



Wentward-Passagierraum  
BeamNG.drive
Beschreibung: ...ist ein ziemlicher Oddball von Spiel. Beziehungsweise will es erst noch ein richtiges Spiel werden. Bisher ist es im Wesentlichen eine Sandbox, in der man mit diversesten Fahrzeugen jedweden Unfug anstellen kann. Bisher gibt es etwa 20 verschiedene Modelle und jedes davon wiederum in etlichen Varianten, dutzende mitunter. Vom Kleinwagen über Limousinen, SUVs, Sportwagen bis zum Sattelschlepper. Auch Schiffe und Flugzeuge unterstützt das Spiel, allerdings ist man dafür bisher auf Mods angewiesen.

Ursprünglich war es mit dem Ziel gestartet, ein Demolition-Derby-Simulator zu werden, als Resultat davon ist das wichtigste und bekannteste Alleinstellungsmerkmal von BeamNG.drive ein hochrealistisches Schadensmodell der Fahrzeuge. Die ganzen verschiedenen Motorkomponenten, Achsen, Reifen, Bremsen, Aufhängung, und was nicht noch... alles wird mit jedem Update immer detaillierter simuliert. Am bekanntesten ist es jedoch für die mehr oder weniger ultrarealistische und komplett dynamische Verformung und Zerstörung der Fahrzeuge bei Kollisionen. Kurzum, ein Spiel in dem kleine und große Jungs nach Herzenslust Metallschrott produzieren können.

Von ihrem ursprünglichen Ziel haben die Entwickler sich mittlerweilse scheinbar ein Stück weit verabschiedet - Demolition Derbies wird es zwar sicher auch irgendwann geben, aber eben nur als einen Spielmodus von vielen - seien es klassische Autorennen, Ralleys, Verfolgungsjagden mit oder gegen die Polizei , Offroad-Parkours - oder eben mit dem neusten Update der Spielmodus Busfahrer.
Als passendes Fahrzeug dafür wurde der Wentward DT40L dem Lieferumfang hinzugefügt - komplett mit funktionierendem Zielschild, Haltestellenanzeigen innen - ebenfalls funktionierend - sowie natürlich mit Selbstverständlichkeiten wie Kneeling und öffnenden Türen. Für den Bus ist die Benutzung von Lenkrad und Pedalen quasi Pflicht, mit der Tastatur lässt er sich nur sehr schwer steuern. Ob das seitens der Entwickler so beabsichtigt ist, weiß ich allerdings nicht.
Bildtyp/-art:
Schlüsselwörter:  
Datum: 04.04.2018 11:47
Hits: 277
Downloads: 0
Bewertung: 0.00 (0 Stimme(n))
Dateigröße: 471.5 KB
Hinzugefügt von: Darth Sauron
Kommentare
Darth Sauron
Administrator

Registriert seit: 15.03.2012
Kommentare: 4583
Vorbild
für den Wentward scheint übrigens der New Flyer D40LF zu sein: Look
04.04.2018 11:50 OfflineDarth SauronTheArkerportian at yahoo.com
 Nächstes Bild:



Building Cities Is Fun