Zufallsbilder
2014 Reichenspergerplatz
Hallo Gast!
Benutzername:Passwort:
Beim nächsten Besuch automatisch anmelden?
→ Registrierung  → Passwort vergessen
→ Erweiterte Suche
Home → [13] off Topic → Stadt und Architektur → Hannover → Mens, natuur en technologie


Bewerten:
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
  10 

Vorheriges Bild:



#hannover  
Mens, natuur en technologie
Beschreibung: So würde man das Motto der EXPO 2000 ins Niederländische übersetzen. Mittlerweile dürfte am berühmt-berüchtigten Pavillon der Niederlande die Natur überwiegen: Als einer der letzten Reste der Weltausstellung vor über 17 Jahren steht er nahe dem Kronsberg und verfällt seit dem Ende der Ausstellung zusehends. Nun gibt es aber endlich Zeichen einer Nachnutzung: Die Uni Hannover ist hier interessiert, hier irgendwas zu machen.

Für den in Messehallengröße realisierten und ähnlich verfallenen spanischen Pavillon war es zu spät, dieser brannte 2016 restlos ab.
Bildtyp/-art:
Schlüsselwörter:  
Datum: 17.11.2017 00:16
Hits: 318
Downloads: 0
Bewertung: 0.00 (0 Stimme(n))
Dateigröße: 463.6 KB
Hinzugefügt von: B100S_2120
Hersteller: samsung
Modell: SM-G950F
Belichtungszeit: 1/1276 sec(s)
Blende: F/1.7
ISO-Zahl: 40
Aufnahmedatum: 05.10.2017 11:34:39
Brennweite: 4.2mm
Kommentare
Darth Sauron
Administrator

Registriert seit: 15.03.2012
Kommentare: 5344
WTF
Das Ding steht noch? Weiß noch, da standen Windräder oben drauf.

Ist der Eiffelturm nicht auch so ungefähr entstanden? Für die Weltausstellung gebaut und dann vergessen abzureissen?
17.11.2017 00:18 OfflineDarth SauronTheArkerportian at yahoo.com
B100S_2120
Member

Registriert seit: 18.06.2009
Kommentare: 3422
Irgendwie so
Aber der Litauen-Pavillon (oder besser: der quietschgelbe Röhrenfernseher) bspw. steht ja auch noch. Das Nachnutzungskonzept war im Nachhinein eine Katastrophe, auch wenn viele Gebäude irgendwann eine neue Aufgabe gefunden haben.
17.11.2017 00:21 OfflineB100S_2120jan.scholtyssek at outlook.de
ET-471-082
Member

Registriert seit: 17.02.2008
Kommentare: 376
Der Eiffelturm wurde für die Weltausstellung gebaut und sollte danach noch einige Jahre stehen bleiben, bis die erste Sanierung angestanden hätte. Als diese erste Sanierung dann eines Tages angestanden hatte, konnten sich die Denkmalschützer durchsetzen. So ist der Eiffelturm stehen geblieben und erfreut sich noch heute großer Beliebtheit. Danke liebe Denkmalschützer. Ohne euch wäre Paris heute um eine Attraktion ärmer.
17.11.2017 20:32 OfflineET-471-082ET-471-082 at wtnet.de
 Nächstes Bild:



Aegidientorplatz