Zufallsbilder
6 606, Kieferngarten
Hallo Gast!
Benutzername:Passwort:
Beim nächsten Besuch automatisch anmelden?
→ Registrierung  → Passwort vergessen
→ Erweiterte Suche
Home → [14] Zeichnungen, Gemälde → Fahrzeugskizzen → Deutschland → Eisenbahn → DB-Baureihe ET 170


Bewerten:
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
  10 

Vorheriges Bild:



DR-Baureihe ET 171  
DB-Baureihe ET 170
Beschreibung: Für die ersten S-Bahn-Netzerweiterungen z. B. nach Bergedorf benötigte die S-Bahn Hamburg neue Triebwagen, der ET 171 galt allerdings damals schon als betagt. Allerdings noch nicht so alt, dass man seinen Nachfolger nicht direkt aus ihm ableiten konnte. So geschah es: 1959 wurden die ersten 16 170er ausgeliefert. Mit Nummern ab 170 101, um nicht mit dem Ostberliner 170er zu interferieren.

Die Technik war bis auf Details identisch zum 171er, aber das Design wurde weiterentwickelt: Die Fenster waren jetzt nach dem neuen Standard rund statt eckig und die Front wurde etwas moderner gestaltet. Kuppelbar waren und sind übrigens beide Baureihen problemlos.

1967 sowie zwischen 1968 und 1970 gab es zwei weitere Nachlieferungen, um dem Fahrzeugmehrbedarf der neuen Linie nach Pinneberg gerecht zu werden. Bauartänderungen gab es dabei keine. Am Ende waren dann 45 mittlerweile ET470 genannte Triebwagen im Einsatz, wobei ein Endwagen bereits 1961 bei einem Unfall zwischen Berliner Tor und Rothenburgsort völlig zerstört wurde.

In den folgenden Einsatzjahren blieben die Umbauten an den Fahrzeugen gering. Ein Großteil bekam irgendwann einen Neulack in ozeanblau-beige, oft (immer?) ging damit ein Umbau auf Fallblattanzeigen einher, wie sie in Hamburg durch den ET472 damals groß in Mode kamen. Oft wurde das später wieder auf Rollbänder zurückgebaut, andere behielten die Klappteile bis zum Ende.

Ebenso wie sein Vorgänger wurde der ET470 durch den ET474 ersetzt - 2002 fuhr der letzte Zug, nachdem sie zuletzt nur noch zusammen mit 472ern auf der S2 eingesetzt wurden. Damit wurden sie im Gegensatz zu den 471ern doch eher durchschnittlich alt. Ein paar Triebwagen blieben erhalten: 470 128 ist heute offizieller Museumszug und wird - wie wir wissen - oft für Sonderfahrten genutzt. 470 129 ist betriebsunfähig in Poppenbüttel abgestellt, wobei sein Standort gerne mal wechselt. Außerdem ist der Expo-Werbezug 470 136 an ein Café in Schmilau (Kreis Lauenburg) abgegeben worden und der Endwagen 470 437 steht im restaurierten Originallack im Museum Aumühle.



Land: Deutschland
Betrieb: S-Bahn Hamburg, Deutsche (Bundes-)Bahn
Hersteller: MAN, O&K, Rathgeber, Wegmann, SSW, BBC
Typ: ET 170 (ab 1968: ET 470)
Anzahl: 45
Angeschafft: 1959, 1967, 1968 - 1970
Ausgemustert: 2002
Nummern: ET 170 101a/b - ET 170 124a/b sowie EM 170 101 - EM 170 124, ab 1968 470 101/401 - 470 145/445 sowie 870 101 - 870 145
Bildtyp/-art:
Schlüsselwörter:  
Datum: 14.09.2017 16:18
Hits: 118
Downloads: 1
Bewertung: 0.00 (0 Stimme(n))
Dateigröße: 88.1 KB
Hinzugefügt von: B100S_2120
Kommentare
ET-471-082
Member

Registriert seit: 17.02.2008
Kommentare: 277
Die Baureihe 470 wurde intern sehr wohl zwischen den 3 Lieferlosen von 1959, 1967 und 1968 unterschieden, auch wenn das äußerlich nicht weiter sichtbar war. In der Ersatzteilbevorratung gab es schon die Unterscheidung zwischen 470.1 und 470.2-3, da die einzelnen Lieferlose doch unterschiedliche Hilfsgeräte hatten. So unter anderem unterschiedliche Lichtumformer. Diese hatten alle die selben Leistungsdaten, waren aber aufgrund unterschiedlicher Einbaumaße trotzdem nicht freizügig umher tauschbar.
17.10.2017 00:18 OfflineET-471-082ET-471-082 at wtnet.de
B100S_2120
Member

Registriert seit: 18.06.2009
Kommentare: 2415
Was mich viel mehr interessiert:
Was ist eigentlich mit dem Unfallzug vom Berliner Tor später passiert? Wurde der beschädigte Endwagen irgendwann ersetzt oder wurde die Einheit ganz abgeschrieben?
17.10.2017 00:20 OfflineB100S_2120janscholtyssek at live.de
ET-471-082
Member

Registriert seit: 17.02.2008
Kommentare: 277
Das soll die Einheit 102 gewesen sein, die aber wieder aufgebaut worden ist. Einige Zeit später (auch in den 1960er Jahren ebefalls auf dem Bergedorfer Ast) soll auch noch die Einheit 107 einen schweren Unfall gehabt haben, aber auch diese Einheit ist wieder aufgebaut worden. Insgesamt hat es bei der Baureihe 470 trotz einiger schwerer Unfälle keinen einzigen vorzeitigen Abgang gegeben, was man über 471 und DT2 nicht sagen kann.
17.10.2017 00:54 OfflineET-471-082ET-471-082 at wtnet.de
 Nächstes Bild:



DB-Baureihe 474 (II)