Zufallsbilder
7752 Haus Vorst
Hallo Gast!
Benutzername:Passwort:
Beim nächsten Besuch automatisch anmelden?
→ Registrierung  → Passwort vergessen
→ Erweiterte Suche


Bewerten:
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
  10 

Vorheriges Bild:



DB-Baureihe 474 (I)  
DB ET 420
Beschreibung: Die Zeit nach den Wirtschaftswunderjahren, die Mitte der 60er, war dominiert von der Fortzetzung von Deutschlands Aufstiegs aus der Asche vergangener Epochen. Auch bei der Bundesbahn. Die ersten Einheitskoks waren schon wieder 10 Jahre alt, landauf, landab hingen inzwischen Oberleitungen, mit dem InterCity und war man gerade dabei, den Fernverkehr neu zu erfinden. Und dann wurde auf einer komplett anderen B├╝hne entschieden, dass M├╝nchen 1972 Olympia-Gastgeber sein solle. Das war schon eine Sensation ÔÇô und ein guter Grund, Ernst zu machen in Sachen Bau einer S-Bahn, was man ohnehin ├╝berlegt hatte, nicht nur in M├╝nchen. F├╝r diese S-Bahn brauchte man ein Fahrzeug, also wurden ein paar Ingenieure zusammengetrommelt, im B├╝ro ein gesperrt und sollten eine bauen. Knapp drei Jahre sp├Ąter war es soweit, das Rollout des "Olympiatriebwagens" der Baureihe 420 (zu Beginn der Planung noch ET 20) stand an. Zu dieser Zeit lag die Ausmusterung der letzten Dampflok noch fast ein Jahrzehnt in der Zukunft, und dann kam auf einmal dieses Ding hier um die Ecke ÔÇô nicht weniger sensationell, dank der Finanzspritze die die kommenden Spiele in das Projekt injizierte.

Es l├Âste ungef├Ąhr den gleichen Wow!-Effekt aus wie der erste ICE oder der TW2000 in Hannover. Das fing schon beim ├äu├čeren an, das etwa die ebenfalls brandneue 103 doch sehr alt aussehen lie├č. Zun├Ąchst wurden drei Prototypen gebaut: M├╝nchen brauchte unbedingt eine S-Bahn, Frankfurt und das Ruhrgebiet wollten gerne auch eine. Jedes dieser zuk├╝nftige Netze w├Ąhlte seine eigene Farbe f├╝r die Flotte der Zukunft: Blau in M├╝nchen, das es auch bekam, orange in NRW (und Stuttgart, das sp├Ąter noch auf den Zug aufsprang), und dunkelrot im Rhein-Main-Gebiet, was seitens der DB jedoch ignoriert wurde. Auch die Hessen bekamen orange Wagen. Technisch waren die Wagen nicht weniger beeindruckend. Drei Teile pro Einheit, von denen der mittlere die meiste Elektrik aufnahm. Zw├Âlf Achsen, die allesamt angetrieben waren. Die Beschleunigungsleistung die damit erreicht wurde, muss sich auch 45 Jahre sp├Ąter vor niemandem verneigen. Das galt schon f├╝r die ersten Bauserien, und f├╝r sp├Ątere aus Alu statt Stahl noch mehr.

Vor allem in NRW wurden aber schon bald auch erste Klagen laut: Die dortigen S-Bahnen verliefen kreuz und quer durch ein riesiges Ballungsgebiet anstatt von einer Innenstadt in deren Speckg├╝rtel. Sie hatten damit eher den Charakter eines Regionalzugs, und daf├╝r war der 420er nicht sonderlich geeignet. Die vielen T├╝ren, die einen schnellen Fahrgastwechsel erm├Âglichten, lie├čen wenig Raum f├╝r Sitze wenn man erst einmal an Bord war. Auch dass man nicht zwischen den Einzelnen Wagenteilen wechseln konnte war hier viel mehr ein Manko als in Bayern oder Hessen. Auf den vergleichsweise langen Strecken in NRW wurden auch die fehlenden Toiletten an Bord viel schmerzlicher vermisst. Folglich wanderte der 420 auch schnell wieder ab, namentlich sobald die ma├čgeschneiderten x-Wagen in Betrieb gehen konnten. Es ist zwar mit der Entwicklung einer angepassten Baureihe f├╝r NRW begonnen worden, sie wurde jedoch abgebrochen nach dem sich zahlreiche Merkmale als zu schwierig zu modifizieren herausstellten. Letztlich fand der 420 nie wirklich ein Zuhause an der Ruhr, auch wenn alle paar Jahre mal wieder ein paar kurzzeitig hierhin verlegt werden.

Die 80er brachten wenig Ver├Ąnderung. Eine handvoll 420er entschied sich aus nie gekl├Ąrten Gr├╝nden abzubrennen, den Rest befreite man von seinem zweiten Stromabnehmer, zwei der Triebwagen hauchten sich gegenseitig und etlichen Passagieren in vollem Galopp in R├╝sselsheim das Leben aus, und nach und nach machte sich eine alternative Lackierung f├╝r die S-Bahn in zwei Oranget├Ânen breit. F├╝r die n├Ąchste Serie ÔÇô inzwischen war man bei der 7. angelangt - war das die Ausgangslackierung, und modernere T├╝ren wurden mit ihr auch eingef├╝hrt.

Die 90er hingegen hatten es schon eher in sich: Erstmal bekam M├╝nchen einen neuen Flughafen, und der wiederum einen S-Bahn-Anschluss. Hierf├╝r wurden einige 420er in einer blauen Sonderlackierung versehen und innen f├╝r Reisende mit schwerem Gep├Ąck angepasst, die man ansonsten eher selten in der S-Bahn antrifft. Mit der Wende kam die Bahnreform, und die S-Bahnen des Landes gingen im neuen DB-Konzern auf. Die 420er bekamen ab 1996 abermals eine neue Lackierung, diesmal im Verkehrsrot der DB Regio, und immer noch liefen neue 420er vom Band. Ab Werk noch in orange-wei├č, aber die Umlackierung lie├č nicht lange auf sich warten. Allerdings wurden es nicht mehr viele. 1997 wurde der ET423 vorgestellt. Die Auslieferung der letzten Neu-420er fiel daher nur knapp drei Jahre vor die Verschrottung der ├Ąltesten Wagen.

F├╝r die j├╝ngeren ging es aber noch ein klein wenig weiter. Die Innenr├Ąume wurden im modernen wei├č-blau der DB modernisiert, und zwei Einheiten wurden um 2005 herum herausgepickt um abermals ET420-Prototypen auf die Gleise zu stellen. ET420Plus hie├č die neuste Idee, eingefallen ist sie der S-Bahn Stuttgart. Die Innenr├Ąume wurden abermals komplett modernisiert, auf die D├Ącher wurden wuchtige Klimager├Ąte gesetzt ÔÇô im Gegenzug entfielen die ├Âffenbaren Fenster. Die Plus-Wagen bekamen noch LED-Scheinwerfer- und Zielanzeigen. Der Umbau war weniger erfolgreich als erhofft, und die beiden blieben Einzelst├╝cke.

W├Ąhrend einzelne Punkte der Plus-Modernisierung durchaus noch ihren Weg in etliche 420er fanden, begann es auch in Sachen Ausmusterung immer ernster zu werden. Schon 2004 verschwand der letzte 420 aus M├╝nchen. 2014 wurde der letzte 420 aus Frankfurt verabschiedet, 2016 schlie├člich aus Stuttgart. Die an Main und Neckar nicht mehr ben├Âtigten Einheiten wurden in den meisten F├Ąllen ins Rheinland gebracht. Ein paar fahren dort im Raum K├Âln und D├╝sseldorf, f├╝r die meisten endete jedoch ihre ├ťberf├╝hrungsfahrt und damit ihr Lebenslauf in den Klauen der Abrissbagger in Opladen.
Und damit w├Ąren wir im heute angelangt. NRW, das ihn niemals zu lieben gelernt hat, ist also die voraussichtlich letzte Heimat der ÔÇ×Olympischen KlasseÔÇť der Deutschen Bundesbahn. Von einer Ausnahme abgesehen: M├╝nchen. Ein paar Stuttgarter sind ein paar Jahre, nachdem der letzte dort ausrangiert wurde nach Bayern zur├╝ckgekehrt. Bis mindestens 2020 sollen sie dort auch bleiben. Ab dann ist jeder weitere Tag ein Geschenk.

Olympia '72 war eine Sensation. Im Ged├Ąchtnis der Welt wurde es das jedoch zum einen auf die allerletzte Weise die man sich erhofft hatte, und zum anderen wohnt solchen Ereignissen fast immer eine gro├če Kurzlebigkeit inne, auf die der Unterhalt von Milliardenschweren Altlasten folgt. 72 war das anders. Das Verkehrsmittel S-Bahn war bis dahin ein Privileg der Weltst├Ądte Berlin und Hamburg, der Rest des Landes musste sich mit Stra├čenbahnen begn├╝gen wie sie im Wesentlichen schon vor 80 Jahren fuhren. Heute profitiert jeder, der irgendwo im Land in eine S-Bahn einsteigt, von den damals gef├Ąllten Entscheidungen und gemachten Fortschritten.

Land: Deutschland
Betrieb: DB AG
Erstbesitzer: Deutsche Bundesbahn
Hersteller: MAN, WMD, LHB, MBB, O&K, DUEWAG, WU, Rathgeber
Typ: ET 420
Angeschafft: 1969-1997
Ausgemustert: 2000 --
Nummern:
420 001 - 420 390, 420 400 - 420 489
421 001 - 421 390, 421 400 - 421 489
420 501 - 420 890, 420 900 - 420 989
Bildtyp/-art:
Schlüsselwörter:  
Datum: 25.07.2017 22:42
Hits: 593
Downloads: 1
Bewertung: 8.00 (2 Stimme(n))
Dateigröße: 184.5 KB
Hinzugefügt von: Darth Sauron
Kommentare
Darth Sauron
Administrator

Registriert seit: 15.03.2012
Kommentare: 4467
Ach du Schei├če
Man verzeihe den etwas lang geratenen Beschreibungstext. Die Wagen hatten eben einen bewegten Lebenslauf.
25.07.2017 22:44 OfflineDarth SauronTheArkerportian at yahoo.com
Bremerhavener
Member

Registriert seit: 10.12.2013
Kommentare: 260
Die Bildgr├Â├če ist auch nicht zu untersch├Ątzen.
Aber nice!

Ich wei├č gar nicht inwieweit das hier schonmal geschrieben wurde, aber M├╝nchen bekommt demn├Ąchst noch mehr 420er (oder hat schon?). 21 zus├Ątzlich, sodass dann insgesamt 36 Z├╝ge im Einsatz sind. Und sie sollen mit LZB ausger├╝stet werden und auch normal im Stammstreckentunnel eingesetzt werden. - Back to the roots, quasi. Und die Ausschreibung erlaubt den Einsatz wohl sogar bis mindestens 2027.
25.07.2017 23:21 OfflineBremerhavener
Bremerhavener
Member

Registriert seit: 10.12.2013
Kommentare: 260
Jetzt hatte ich die Frage vergessen,
die da eigentlich noch rein sollte (und editieren geht ja nicht...):

Gibt es eigentlich eine Baureihe, die ├╝ber einen noch l├Ąngeren Zeitraum gebaut wurde?
25.07.2017 23:26 OfflineBremerhavener
Darth Sauron
Administrator

Registriert seit: 15.03.2012
Kommentare: 4467
Thx!
Glaube auch dass das ein Rekord ist.
25.07.2017 23:40 OfflineDarth SauronTheArkerportian at yahoo.com
B100S_2120
Member

Registriert seit: 18.06.2009
Kommentare: 2926
Das ist jetzt leicht unfair
Die Chance eines gro├čen XXL-Bildes hatte ich bei meinem 420er ├╝berhaupt nicht ;D
25.07.2017 23:50 OfflineB100S_2120jan.scholtyssek at outlook.de
B100S_2120
Member

Registriert seit: 18.06.2009
Kommentare: 2926
>>>F├╝r die 3. Serie war das die Ausgangslackierung<<<
Hier ist ein fachlicher Fehler anzumerken. Die ab 1989 ausgelieferten 420er geh├Âren der 7. Bauserie an, die dann bis 1997 noch in einer achten solchen gipfelte. Davor war eigentlich 1981 nach der 6. Bauserie Schluss.

Auch wurde kein ET420 in Verkehrsrot ausgeliefert, selbst der 489 wurde damals noch in orange-wei├č abgenommen.
25.07.2017 23:54 OfflineB100S_2120jan.scholtyssek at outlook.de
Darth Sauron
Administrator

Registriert seit: 15.03.2012
Kommentare: 4467
XXL?
Ist aber nicht geschummelt, passt noch in die erlaubten Ma├če

EDIT: Oops, aber auch nur was die Breite angeht. Hab's mal ge├Ąndert, jetzt k├Ânnt ihr auch bis 2000x2000 hochladen.
25.07.2017 23:54 OfflineDarth SauronTheArkerportian at yahoo.com
B100S_2120
Member

Registriert seit: 18.06.2009
Kommentare: 2926
Zweifle ich an
Ich habe damals beim Gro├čprofil-NTT versucht, allen drei Baureihen eigene zwei Zeilen zu geben, das Bild konnte ich so nicht mal hochladen. Weshalb dort ├╝berhaupt erst R160 und R179 sich eine Zeichnung teilen m├╝ssen.
25.07.2017 23:57 OfflineB100S_2120jan.scholtyssek at outlook.de
Darth Sauron
Administrator

Registriert seit: 15.03.2012
Kommentare: 4467
Wie gesagt,
bis vorhin war noch 1200 das H├Âhenlimit, dachte das w├Ąre schon l├Ąngst erh├Âht. My bad. Wei├č jetzt nat├╝rlich nicht wie hoch die NTT-Kombi war, aber wenns unter 2000 (das Bild hier ist ca. 1800x1800) ist sollte das jetzt hochzuladen gehen.
26.07.2017 00:00 OfflineDarth SauronTheArkerportian at yahoo.com
Darth Sauron
Administrator

Registriert seit: 15.03.2012
Kommentare: 4467
Ist das nicht
mindestens genau so sensationell dass ich wenn's sein muss fast zwei DIN A4 Seiten schreiben kann ohne nur einmal unsachlich ├╝ber die doofen ollen Rumpelkisten zu l├Ąstern? Nicht dass ich noch ­čĄĺ werde...
27.07.2017 22:24 OfflineDarth SauronTheArkerportian at yahoo.com
B100S_2120
Member

Registriert seit: 18.06.2009
Kommentare: 2926
Was ich auch gerade sehe
Den X420 hast du ja komplett unterschlagen
11.08.2017 13:14 OfflineB100S_2120jan.scholtyssek at outlook.de
Darth Sauron
Administrator

Registriert seit: 15.03.2012
Kommentare: 4467
Ach wei├čt du...
es gibt noch SO viele Varianten von Fahrzeugen die sich ableiten lassen. Schon allein die ganzen LINTe, Flirts, Traxxe... und zwischendurch soll's auch mal ein komplett neues sein. Aber der X420 steht nat├╝rlich auch auf der Liste.

Ich habe das Ziel aus jedem Land der Welt mindestens eine Eisenbahn und eine Tram/Metro/Stadtbahn im Archiv zu haben. Insofern es da denn welche gibt. Insofern, Sorry Andorra und Island, f├╝r euch hab ich nix.
11.08.2017 13:27 OfflineDarth SauronTheArkerportian at yahoo.com
B100S_2120
Member

Registriert seit: 18.06.2009
Kommentare: 2926
Ach so machst du das
Ich habe, wenn ├╝berhaupt, einen Planungshorizont von drei Fahrzeugen und die such ich mir spontan aus Als n├Ąchstes stehen bei mir noch der A3L, der 470 und der 471 an. Danach keine Ahnung...
11.08.2017 13:32 OfflineB100S_2120jan.scholtyssek at outlook.de
Darth Sauron
Administrator

Registriert seit: 15.03.2012
Kommentare: 4467
Jup
Anders gesagt, ich frage mich immer, ob die Leute auf MMT und dA genau so gespannt sind was als wohl n├Ąchstes kommen k├Ânnte wie ich

Mir klingt da noch irgendwas von PA-5 nach.:P
11.08.2017 13:35 OfflineDarth SauronTheArkerportian at yahoo.com
B100S_2120
Member

Registriert seit: 18.06.2009
Kommentare: 2926
Ah ja
Den hab ich schon wieder verpeilt Aber unsere neuen Mini-430 m├╝ssen nat├╝rlich auch irgendwann noch verewigt werden. Bildmaterial gibt's ja heute schon tonnenweise.
11.08.2017 13:46 OfflineB100S_2120jan.scholtyssek at outlook.de
Darth Sauron
Administrator

Registriert seit: 15.03.2012
Kommentare: 4467
Mini-430?
aka ET490?
11.08.2017 13:56 OfflineDarth SauronTheArkerportian at yahoo.com
B100S_2120
Member

Registriert seit: 18.06.2009
Kommentare: 2926
Analog
zum ET472, der der Mini-420 ist.
11.08.2017 14:12 OfflineB100S_2120jan.scholtyssek at outlook.de
 Nächstes Bild:



ME 146