Zufallsbilder
K-VB 339   am Ebertplatz
Hallo Gast!
Benutzername:Passwort:
Beim nächsten Besuch automatisch anmelden?
→ Registrierung  → Passwort vergessen
→ Erweiterte Suche
Home → [14] Zeichnungen, Gemälde → Fahrzeugskizzen → USA → Ã–PNV → PATH-Baureihen PA1, PA2, PA3 und PA4


Bewerten:
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
  10 

Vorheriges Bild:



QLine  
PATH-Baureihen PA1, PA2, PA3 und PA4
Beschreibung: Überraschung! Das lag ja schon lange angefangen auf meiner Platte herum, jetzt habe ich es endlich mal fertiggestellt. Der PA5 folgt später noch.

Port Authority Trans-Hudson ist eine Art kleines S-Bahn-System mit schmalem Profil und hohem Tunnelanteil, das Newark in New Jersey mit Manhattan verbindet. Dem deutschen Bahnfan ist es spätestens seit 2008 ein Begriff, als TML in World of Subways V1 das komplette PATH-Netz nachbildete, wo man die Baureihen PA2, PA3 und PA4 steuern kann. Das Netz selbst existiert schon seit dem frühen 20. Jahrhundert, die vorherigen Baureihen wiesen technisch wie äußerlich eine enorme Ähnlichkeit zu New Yorker Kleinprofilbaureihen auf.

Die PA1, PA2 und PA3 wurden jeweils 1965, 1967 und 1972 von St. Louis und Hawker-Siddeley gebaut und unterscheiden sich zumindest äußerlich überhaupt nicht. Technische Unterschiede sind mir nicht bekannt. In den Anfangsjahren hatten alle Wagen dunkelgraue Fensterbänder, diese wurden irgendwann in Silber lackiert, wie auch der Rest des Wagens. Einzig die dunkelgraue Fronttür blieb erhalten. Innen waren die Wagen zu großen Teilen mit Holzimitat verkleidet, die Sitze und der Rest der Innenwände waren orange gehalten. Ein besonderes Merkmal waren die fünfteiligen Zielanzeigen über den Türen, die [JSQ | HOB | 33RD | WTC | NWK ] anzeigen konnten - je nach dem, wohin der Zug fuhr.

Die PA1 und PA2 gab es als Steuer- und Beiwagen, jeweils mit unterschiedlichen Anteilen. Die PA3 wurden nur als Steuerwagen ausgeliefert.

1986 kam eine neue Baureihe, der PA4, ins Spiel. Dieser kam erstmals von Kawasaki aus Japan und unterschied sich äußerlich nicht wenig von den Vorgängerbaureihen, da es erstmals drei Türen gab und dementsprechend auch die Fensteraufteilung völlig anders war. Die Front bleib annähernd gleich, auch die Technik ist zu den Vorgängern identisch. Somit konnten alle vier Baureihen kreuz und quer miteinander gekuppelt werden - Züge mit PA4-Steuerwagen und PA1/PA2-Mittelwagen waren nicht selten.

Alle Baureihen wurden bis September 2011 durch den neuen PA5 abgelöst und ausgemustert. Dabei wurden fast alle PA1, PA2 und PA3 verschrottet, zahlreiche PA4 blieben allerdings aufgrund ihres noch geringen Alters erhalten und wurden zu Baufahrzeugen umgebaut. Man erkennt sie mindestens an ihrer gelben Bemalung, je nach Umbaugrad und Aufgaben auch an weiteren Auffälligkeiten (gelb-blaue Front, verblechte Fenster).

Zwei besondere Museumsfahrzeuge sind der PA1 143 und der PA3 745. Diese Wagen gehörten zum letzten Zug, der am 11.09.2001 den Endbahnhof World Trade Center erreichte. Als der Südturm einstürzte und den evakuierten Bahnhof zerquetschte, wurden diese Wagen als einzige nicht zerstört und erlitten nur kleine Schäden durch umherfliegende Trümmer. Erst 2005, nachdem der Schutt um sie herum entfernt war, konnten sie geborgen werden - seit einigen Jahren stehen sie als Ausstellungsstück in einem Straßenbahnmuseum. Für das 9/11 Memorial Museum waren sie leider zu groß.



Land: USA

Betrieb: Port Authority Trans-Hudson (zu PANYNJ gehörig)

Hersteller: St. Louis Car Company, Hawker-Siddeley, Kawasaki (nur PA4)

Typ: PA1, PA2, PA3, PA4

Anzahl: 162 PA1, 44 PA2, 46 PA3, 95 PA4

Angeschafft: PA1 1965, PA2 1967-1968, PA3 1972, PA4 1986

Ausmusterung: 2011

Nummern:
100 - 151 (PA1-Bw), 600 - 709 (PA1-Sw)
152 - 181 (PA2-Bw), 710 - 723 (PA2-Sw)
724 - 769 (PA3)
800 - 894 (PA4)
Bildtyp/-art:
Schlüsselwörter:  
Datum: 20.07.2017 01:05
Hits: 527
Downloads: 0
Bewertung: 9.00 (1 Stimme(n))
Dateigröße: 159.0 KB
Hinzugefügt von: B100S_2120
Kommentare
Darth Sauron
Administrator

Registriert seit: 15.03.2012
Kommentare: 5123
Nice
Was lange währt...

Aber gleiche Technik im PA4 und seinen Vorgängern? Für die Drehgestelle gilt das ja schonmal nicht.
20.07.2017 01:12 OfflineDarth SauronTheArkerportian at yahoo.com
B100S_2120
Member

Registriert seit: 18.06.2009
Kommentare: 3316
Die Drehgestell-Konstruktion ist anders. Die darin verbaute Technik aber halt nicht, oder zumindest so gleichartig dass das beim Kuppeln nichts ausgemacht hat.
20.07.2017 01:57 OfflineB100S_2120jan.scholtyssek at outlook.de
Darth Sauron
Administrator

Registriert seit: 15.03.2012
Kommentare: 5123
Ach
Ich muss auch mal wieder was aus Amerika machen. Bzw. fertig machen, was hier noch alles an WIPs rumliegt...
20.07.2017 12:43 OfflineDarth SauronTheArkerportian at yahoo.com
B100S_2120
Member

Registriert seit: 18.06.2009
Kommentare: 3316
Ich hab grad nix mehr von drüben
Außer den PA5, aber der ist noch gar nicht angefangen.
20.07.2017 13:02 OfflineB100S_2120jan.scholtyssek at outlook.de
 Nächstes Bild:



Bunte Vögel