Zufallsbilder
654, Kirchplatz
Hallo Gast!
Benutzername:Passwort:
Beim nächsten Besuch automatisch anmelden?
→ Registrierung  → Passwort vergessen
→ Erweiterte Suche
Home → [14] Zeichnungen, Gem√§lde → Fahrzeugskizzen → Sonstige → HHA-Baureihe DT4-I - Planspielfortsetzung


Bewerten:
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
  10 

Vorheriges Bild:



KVB K4100  
HHA-Baureihe DT4-I - Planspielfortsetzung
Beschreibung: Ich habe bei meiner HVV-Fortentwicklungs-Spielerei den DT4 erwähnt, der so nie gekommen ist und habe ihn auch schon mal gezeichnet - ich habe die Idee aber jetzt mal etwas weitergesponnen. Achtung: Wall of Konjunktiv beginnt ab hier und der erste, der mir schreibt, das wäre doch so nie im Leben passiert, gewinnt den You-don't-say-Preis 2017.

In den 70ern war Hamburg so pleite, dass fast alle √ĖPNV-Projekte eingestampft wurden und w√§re die U4 doch gebaut worden, w√§re es sicherlich schlau gewesen, auf bereits existentes modernes Wagenmaterial zur√ľckzugreifen, das auch noch ab Werk LZB-f√§hig ist (w√§re ja ein Kriterium des Lastenhefts geworden). Da w√§re es meiner Meinung nach naheliegend gewesen, sich mal bei MAN und Rathgeber umzusehen: Deren letzte Entwicklung namens A2 war gerade erst ein paar Jahre alt, erf√ľllte dieses Kriterium und das h√§tte man bestimmt auch auf Hamburger Abmessungen umbasteln k√∂nnen - so wie hier geschehen.

Um das ganze Teil so kosteng√ľnstig wie m√∂glich zu halten h√§tte man dementsprechend auch die komplette Gestaltung so wie sie war √ľbernommen - einziger Bonus: Gelbe T√ľren innen. Das kam ja dann ein paar Jahre sp√§ter im DT2 und DT3 so oder so, nur halt ohne die Holzoptik. Was sich beides weniger bei√üt als bef√ľrchtet!

Mitte bis Ende der 90er-Jahre w√§re h√∂chstwahrscheinlich ein Innenraum-Redesign vorgenommen worden, denn der DT4 w√§re dann in etwa so alt gewesen wie der DT3 bei seinem ersten Redesign (eigentlich sogar noch √§lter), wo man sich dann logischerweise am aktuellen Stand orientiert h√§tte, n√§mlich der Innenraumgestaltung der realen DT4.2-DT4.4 (respektive DT5.x dann). Das h√§tte den Innenraum nat√ľrlich im Vergleich zu vorher wesentlich einfarbiger gemacht.

Ab den 2010ern h√§tte dann m√∂glicherweise eine gr√∂√üere Ert√ľchtigung angestanden, denn ein Ersatz durch Neufahrzeuge w√§re angesichts der immer noch vorhandenen DT2E und DT3E v√∂llig unrealistisch gewesen. Dabei w√§re dann der Wagenkasten kernsaniert worden, der Innenraum im DT5/DT6-Stil neu gestaltet worden und man h√§tte LED-Lampen, LED-Anzeigen und Innenmonitore eingebaut. Man bemerke auch die zus√§tzlichen Klappfenster, denn Klimaanlagen h√§tten die Wagend√§cher ziemlich sicher nicht tragen k√∂nnen.

Der einzige Punkt mit dem ich Probleme hatte waren die Wagennummern. In der Ganz-alt-Fassung musste ich daf√ľr mit 8101 bis 8536 quasi eine ganz neue Gruppe (f√ľr LZB-f√§hige Fahrzeuge oder so, keine Ahnung) er√∂ffnen, in die 9000er passte nichts mehr rein. Ab sp√§testens 1991 h√§tte man ihnen dann vielleicht den Bereich 401 bis 545 gegeben, der war ja dann frei (vorher durch die DT1 nur theoretisch). Aber jetzt gibt es ja seit 2011 den realen DT5 und der ragt bald auch in die 400er rein, also habe ich alle DT4E auf 600er-Nummern umgeschrieben - 601 bis 745 ist sp√§testens seit den DT2-Verschrottungen 2005 frei.



Land: Deutschland
Betrieb: Hamburger Hochbahn AG, Hamburg
Hersteller: wäre dann wohl MAN geworden
Typ: DT4
Anzahl: 0 (145 im Planspiel)
Angeschafft: nie (1975 - 1983 i. P.)
Nummern: keine (601 - 745 i. P.)
Bildtyp/-art:
Schlüsselwörter:  
Datum: 08.05.2017 20:31
Hits: 1551
Downloads: 0
Bewertung: 2.00 (2 Stimme(n))
Dateigröße: 191.0 KB
Hinzugefügt von: B100S_2120
Kommentare
Darth Sauron
Administrator

Registriert seit: 15.03.2012
Kommentare: 6156
Das
halte ich f√ľr sehr unrealistisch dass es so h√§tte kommen k√∂nnen.
08.05.2017 20:36 OfflineDarth SauronTheArkerportian at yahoo.com
B100S_2120
Member

Registriert seit: 18.06.2009
Kommentare: 3949
Das witzige ist
Ich denk bei den Beschreibungen beim Ausf√ľllen immer, diesmal h√§tte ich mich k√ľrzer gefasst
08.05.2017 21:21 OfflineB100S_2120jan.scholtyssek at outlook.de
Darth Sauron
Administrator

Registriert seit: 15.03.2012
Kommentare: 6156
.
Dachte ich mir auch schon öfters
08.05.2017 21:28 OfflineDarth SauronTheArkerportian at yahoo.com
ET-471-082
Member

Registriert seit: 17.02.2008
Kommentare: 420
Mit MAN und Rathgeber w√§re bei Verwirklichung der alt-U4 nicht gearbeitet worden. Der seinerzeit angedachte U4-DT4 w√§re wohl von LHB gekommen und h√§tte weitestgehend dem DT3 entsprochen. Einzige Neuerungen gegen√ľber dem DT3 w√§ren folgende gewesen:
- gekr√ľmmte Front mit einteiliger Scheibe siehe DT3-DAT
- au√üenhautb√ľndige Schwenkschiebet√ľren siehe ET472
- von Werk aus gelber Innenraum mit gr√ľnen Sitzen in 2+2-Anordnung
- LZB mit Möglichkeit zum konventionellen Betrieb außerhalb der U4.

F√ľr die Nummern kann ich mir vorstellen, dass das mit den tats√§chlichen DT4 eingef√ľhrte Nummernschema dann schon mit dem U4-DT4 gekommen w√§re, wobei in diesem Fall die Bestandsfahrzeuge die niedrigeren Nummern ab 101 bekommen h√§tten und die U4-DT4 dann an dieses Schema rangeh√§ngt worden w√§ren. Die DT1 also mit 100er, die DT2 mit 200/300er, die DT3 mit 400/500er und die U4-DT4 dann mit 600/700er Nummern usw. Der tats√§chliche DT4 h√§tte dann als DT5 800/900er Nummern bekommen und mit dem tats√§chlichen DT5 w√§re als DT6 wieder mit 100/200er Nummern begonnen worden.

Könntest du noch eine Skizze von dem Innenraum des U4-DT4 im DT3-Stil erstellen?
09.05.2017 21:23 OfflineET-471-082ET-471-082 at wtnet.de
Darth Sauron
Administrator

Registriert seit: 15.03.2012
Kommentare: 6156
Sieht aus
als hätten wir nen Gewinner
09.05.2017 22:00 OfflineDarth SauronTheArkerportian at yahoo.com
B100S_2120
Member

Registriert seit: 18.06.2009
Kommentare: 3949
Ich hab's gewusst
Ich hab's einfach genau gewusst
09.05.2017 22:09 OfflineB100S_2120jan.scholtyssek at outlook.de
 Nächstes Bild:



If MM had Trains