Zufallsbilder
Re 450 010-4 ''Steinmaur'' in Zürich HB
Hallo Gast!
Benutzername:Passwort:
Beim nächsten Besuch automatisch anmelden?
→ Registrierung  → Passwort vergessen
→ Erweiterte Suche
Home → [13] off Topic → Im Schatten der Geschichte


Bewerten:
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
  10 

Vorheriges Bild:



Damit wird Essen transportiert  
Im Schatten der Geschichte
Beschreibung: Auf dem Deutschen Soldatenfriedhof in der Normandie liegen knapp 12.000 deutsche Soldaten und Zwangsverpflichtete Soldaten aus den eingenommenen Ländern, die im 2. Weltkrieg dem Größenwahnsinn von Adolf Hitler zum Opfer fielen.
Viele der Soldaten konnten nie identifiziert werden, sodass auf vielen Tafeln nur "Ein deutscher Soldat" steht. Langsam legen sich die Schatten des Vergessens über die Geschichte und die Welt steuert geradewegs in eine ähnliche Richtung wie es 1939-1945 der Fall war.
Bildtyp/-art:
Schlüsselwörter:  
Datum: 24.04.2017 17:48
Hits: 272
Downloads: 0
Bewertung: 0.00 (0 Stimme(n))
Dateigröße: 123.8 KB
Hinzugefügt von: MAN_NL263
Kommentare
Darth Sauron
Administrator

Registriert seit: 15.03.2012
Kommentare: 3813
Schön gesagt
Der Unterschied ist bloß das heute die ganze Welt mehr oder weniger in die gleiche Richtung marschiert. Wenigstens das Risiko von Kriegen Land gegen Land dürfte dadurch gesenkt werden. Nicht dass das auf lange Sicht einen Unterschied machte...
24.04.2017 17:57 OfflineDarth SauronTheArkerportian at yahoo.com
MAN_NL263
Member

Registriert seit: 13.09.2016
Kommentare: 763
Naja, seh ich anders.
Trumpeltier und Korea, was Erdolf noch so treibt wird auch noch spannend... Zumindest Korea und die Wir-sind-das-beste-tollste-perfekteste-und-unantastbarste-mächtigste-land-der-Welt-USA schaffen es, dass der 3. Weltkrieg mehr oder weniger vor der Tür steht...
Und was aus dem, was als Europäische Union gedacht war, wird, da bin ich auch nicht sonderlich optimischtisch...
24.04.2017 18:12 OfflineMAN_NL263
Darth Sauron
Administrator

Registriert seit: 15.03.2012
Kommentare: 3813
WK3
Sehe ich im Moment eigentlich nicht. Ich meine, dass Amis, Russen, Chinesen und Japaner Seite an Seite als Verbündete marschieren, das hat es ja wirklich noch nie gegeben. Gut, die Regel dass sodass am ehesten dann kommt wenn man am wenigsten damit rechnet gibt's auch aber trotzdem. Wenn Kim das Ding heute abfeuern ist wahrscheinlich das Schlimmste was passieren kann dass es nächste Woche kein Pyongyang mehr gibt.
25.04.2017 09:32 OfflineDarth SauronTheArkerportian at yahoo.com
 Nächstes Bild:



So schön kann Fahren sein - SU-JR 234