Zufallsbilder
KVB 2227 | Aachener Straße/Gürtel | 06.02.2010
Hallo Gast!
Benutzername:Passwort:
Beim nächsten Besuch automatisch anmelden?
→ Registrierung  → Passwort vergessen
→ Erweiterte Suche
Home → [14] Zeichnungen, Gemälde → Fahrzeugskizzen → Deutschland → Eisenbahn → DB-Baureihe 472 (I)


Bewerten:
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
  10 

Vorheriges Bild:



DB-Baureihe 472 (II)  
DB-Baureihe 472 (I)
Beschreibung: Die PATH-Wagen sind zwar in Arbeit, benötigen aber noch Zeit, deswegen mal das hier, denn es war aus dem ET420 ziemlich leicht zu basteln.

In den 70ern baute die S-Bahn Hamburg ihr Netz weiter aus, unter anderem mit dem Citytunnel und dann 1983 auch mit der recht langen S3 nach Harburg bzw. Neugraben. Dafür brauchte man neue Fahrzeuge, der ET470 war allerdings auch schon 15 Jahre alt und technisch nicht ganz auf dem neuesten Stand. Man entschied sich daher für eine Neuentwicklung auf Basis des noch ziemlich jungen ET420.

Neu waren da neben dem kontroversen Frontdesign, das dem Zug mehrere Spitznamen wie z. B. "Fernseher" einbrachte, die Schwenkschiebetüren - die der große Wechselstrombruder bis 1989 nicht bekam - und die Tatsache, dass der Mittelwagen erstmals angetrieben war und daher auch nicht mit 872, sondern 473 bezeichnet wird.

Zwei Bauserien wurden 1974-1976 bzw. 1983 und 1984 gebaut. Die zweite Bauserie ist daran zu erkennen, dass sie weniger Klappfenster hat (dafür Kuckuckslüfter auf dem Dach) und bedienfreundlichere Türgriffe: Die Griffe der ersten Bauserie bestehen nur aus Balken, die man zur Seite drücken muss - und meistens sind sie ziemlich schwerfällig.
Bildtyp/-art:
Schlüsselwörter:  
Datum: 23.12.2016 00:50
Hits: 120
Downloads: 0
Bewertung: 0.00 (0 Stimme(n))
Dateigröße: 116.7 KB
Hinzugefügt von: B100S_2120
Kommentare
ET-471-082
Member

Registriert seit: 17.02.2008
Kommentare: 212
Kuckuckslüfter hatte die 1. Serie ursprünglich auch, allerdings wurden diese beim Redesign entfernt. Der Grund für die unterschiedlichen Türgriffe der beiden Serien ist, dass der Hersteller der Türgriffe der 1. Serie in der Pause zwischen den beiden Serien pleite gegangen ist und die Türgriffe der 1. Serie somit für die 2. Serie nicht mehr lieferbar waren. Folglich mussten für die 2. Serie neue Türgriffe beschafft werden.
23.12.2016 02:48 OfflineET-471-082ET-471-082 at wtnet.de
B100S_2120
Member

Registriert seit: 18.06.2009
Kommentare: 1918
Gut für die Fahrgäste
dass es den Laden nicht mehr gibt.

Das mit den Kuckuckslüftern habe ich tatsächlich auch erst im letzten Moment durch Zufall bemerkt - also, dass sie irgendwann fehlten. Ansichten auf Prä-Redesign-Wagen von oben habe ich leider keine gefunden, Google war beim 472er keine große Hilfe in Sachen Bildmaterial...
23.12.2016 09:00 OfflineB100S_2120janscholtyssek at live.de
ET-471-082
Member

Registriert seit: 17.02.2008
Kommentare: 212
Auf meinen Bildern auf mm-trains konntest du das leider nicht erkennen? Gut, bislang habe ich da auch noch nicht darauf geachtet.
Dass der Hersteller der alten Türgriffe pleite gegangen ist, mag für die Fahrgäste vorteilhaft sein. Aber für die Bahn war und ist das ziemlich ärgerlich, weil dadurch auch andere Türantriebsteile nicht mehr lieferbar waren. Ich selber habe mir immer Gedanken darum gemacht, was passiert wäre, wenn das mitten in der Produktion des damals angedachten U4-DT4 passiert wäre. Höchstwahrscheinlich hätte der damals angedachte U4-DT4 auch diese Türgriffe bekommen gesollt, da die Hochbahn damals eng mit LHB und der Bundesbahn an diesem Zug gearbeitet hat. Der damals angedachte U4-DT4 wäre wahrscheinlich eine Kreuzung aus DT3 und 472 geworden.
23.12.2016 15:13 OfflineET-471-082ET-471-082 at wtnet.de
 Nächstes Bild:



VT 650 Rhenus Veniro