Zufallsbilder
Wuppertal-Barmen 15.04.16
Hallo Gast!
Benutzername:Passwort:
Beim nächsten Besuch automatisch anmelden?
→ Registrierung  → Passwort vergessen
→ Erweiterte Suche
Home → [09] Verschiedenes → Haltestellencollagen → Ein Bahnhof für nichts und niemand? - H&U-Collage #6


Bewerten:
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
  10 

Vorheriges Bild:



Tango Corrupti mit Abrissbirne – H&U-Collage #7  
Ein Bahnhof für nichts und niemand? - H&U-Collage #6
Beschreibung: Nun, heutzutage ist die Station Stüttgenhof der Linie 7 das in der Tat, beinahe jedenfalls. Zum einen ist es ein Haltepunkt und kein Bahnhof, und außer Spaziergängern und ein paar Mitarbeitern des RWE-Bürokomplexes in der Nähe steigt kaum jemand an dieser Station ein oder aus. Abgesehen davon wird sie jedoch dann und wann als Alternative Anfahrtsroute zum Rheinenergie-Stadion genutzt. Sie liegt an der Strecke nach Frechen und ist von Köln aus gesehen der erste Haltepunkt nachdem die Niederflurwagen der 7 sich wie durch Magie von Straßenbahnen in Eisenbahnzüge verwandeln und ihre Fahrer plötzlich Lokführer wurden.

Früher war das ein wenig anders. Sie diente bei ihrer Eröffnung 1894 dem namensgebenden Gutshof als Güterbahnhof und zur Versorgung mit Erntehelfern. Es gab eine kleine Laderampe, deren Überreste heute noch im Unterholz erkennbar sind. 1998 erfolgte der Umbau der Frechener Strecke auf Stadtbahn-Stadard und damit auch der des Haltepunktes Stüttgenhof. Der Stüttgenhof selbst ist unterdessen einer der ältesten Gutshöfe Kölns und wahrscheinlich ganz Deutschlands. Er selbst wird urkundlich das erste Mal anno 1271 erwähnt, und war schon so einiges in seiner Geschichte. Kloster, Rittergut mit Wassergraben, fast schon eine kleine Burg, und eben daneben Gestüt. Seine Umgebung – die weiten Ebenen im westlichen Umland – diente schon den Römern als Kornkammer der Colonia. Spuren der Besiedelung im Gebiets sind bis in die Jungsteinzeit nachweisbar. Ein wundervolles Beispiel, was sich hinter einem Fleckchen nichts alles verbergen kann.
Bildtyp/-art:
Schlüsselwörter:  
Datum: 31.05.2013 21:13
Hits: 1231
Downloads: 1
Bewertung: 6.00 (1 Stimme(n))
Dateigröße: 381.6 KB
Hinzugefügt von: Darth Sauron
Kommentare
Plichti
Member

Registriert seit: 08.03.2013
Kommentare: 3
Ausflugs-Ziel
War tatsächlich gestern noch dort, ein toller Ausgangspunkt für einen Ausflug ins Grüne! In wenigen min ist man am Decksteiner Weiher mit Minigolf-Platz, Tretboot-See und Cafe. Bei mir in Bonn gibts auch in der Nähe den Bf. Kottenforst der ebenso nur für Ausflügler interessant ist. Schön dass es solche Hp. gibt.
31.05.2013 23:57 OfflinePlichti
ulrich
Administrator

Registriert seit: 13.03.2005
Kommentare: 2985
ja
Das sehe ich auch so.
Auch Ausflugsziele müssen erreicht werden.
01.06.2013 08:55 Offlineulrichhttp://www.ulrichkissmann.de
 Nächstes Bild:



Prüm is' anders - H&U-Collage #5